Donnerstag, 3. Januar 2013

Rungholt - Die Lübeck-Reihe von Derek Meister


Mord in Lübeck – wer verdiente am Tod des Fremden? Rungholt ermittelt!

Lübeck, 1390: In der Hauptstadt der Hanse wird die Leiche eines offensichtlich weit gereisten Fremden aus der Trave gezogen. Unversehens findet sich der bärbeißige Patrizier Rungholt – ein Mann mit unablässigem Zahnschmerz und Hang zum Hamburger Bier – in einer finsteren Ränke wieder. Denn sein Kaufmannslehrling wird beschuldigt, den Fremden erschlagen zu haben. Rungholt bleiben nur wenige Tage, um die Unschuld seines Lehrlings zu beweisen und die Ehre seines Hauses wieder herzustellen. Dickköpfig und gegen alle Widerstände des Hohen Rats und der Kirche, verfolgt Rungholt seine Spuren und verliert über der Suche nach der Wahrheit beinahe alles: Seine Ehre, sein Leben – und seine geliebte Tochter Mirke ...

Rungholt ist ein Mann, den man nicht vergisst: aufbrausend, stur, hoch intelligent. Er sucht die Wahrheit um jeden Preis …(Verlagsinfo)


Historische Hochspannung vom Feinsten!

Lübeck, zur Passionszeit 1392: Eine Hitzewelle erstickt die Stadt, doch den ehrbaren Bürgen gefriert das Blut in den Adern. Es werden Leichen gefunden, mit Steinen in der Brust an Stelle des Herzens. Auf Bitten des Magistrats ermittelt der bärbeißige Patrizier Rungholt mit seinen Helfern Kapitän Marek und der aufgeweckten Chirurgin Sinje, deren kecker Widerspruchsgeist und medizinische Kenntnisse ihn ziemlich faszinieren. Doch die Lösung des bizarren Falls liegt nicht in der Fremde, sondern bei Rungholt selbst: in seiner größten, ungesühnten Sünde – und bei einem frommen Wanderprediger …

Nach dem erfolgreichen Erstling nun der neue Roman um den bärbeißigen, Patrizier Rungholt. (Verlagsinfo)






Mord und Reliquienhandel, Pilgersehnsucht und Aberglaube
Bayern 1392. Eigentlich fährt der bärbeißige Lübecker Patrizier Rungholt auf Wallfahrt zu den heilsamen Reliquien nach München. Doch der Weg zur Absolution ist mühsam, und so kommt Rungholt ein Anliegen reicher Münchner gerade recht: Er soll die vermisste Frau eines Goldschmieds finden. Der Auftrag entpuppt sich jedoch als tückisch. Die Spuren führen in die königliche Residenz, zu den Mönchen, die die verehrten Reliquien hüten – und mitten in den unheimlichen Knochenwald. (Verlagsinfo)











Historische Hochspannung mit einem raffinierten Kriminalfall
Der 4. Fall für den sturschädeligen Lübecker Patrizier Rungholt.
Lübeck, 1393: Eine Dirne wird tot in einer Sickergrube entdeckt. Ihre Arme und Beine sind gefesselt, alles sieht danach aus, als sei sie verhört worden. Und dies ist nicht der einzige Mord. Der bärbeißige Patrizier Rungholt ermittelt - und stößt auf einen Engländer, der in Lübeck durch eine Seeblockade gestrandet ist und kostbare Fracht mit sich führt: Ein geheimnisvolles Holzkästchen aus einem sagenhaften Land. Die fragile Fracht ist ein Vermögen wert - und stößt Rungholt immer tiefer in einen mörderischen Händlerkrieg, aus dem ihn nur sein Schwiegersohn Daniel retten kann, der in England die Hintermänner der Morde und den Adressaten der Todfracht stellen muss ... (Verlagsinfo)






Historische Hochspannung in einem raffinierten Kriminalfall!
Alle Lübecker fürchten und verachten ihn: den Bankier d’Alighieri. Er kennt jedes böse Geheimnis seiner Mitbürger. Ausgerechnet dieser Geldverleiher bittet Rungholt um Hilfe. Der bärbeißige Patrizier soll ihm entwendete Edelsteine wiederbeschaffen. Eine einfache Aufgabe, denkt Rungholt, doch dann wird eine Tagelöhnerfamilie bestialisch ermordet und ein Kinderschädel mit Runen gefunden. Rungholt ahnt: Die Edelsteine und die Toten hängen zusammen …(Verlagsinfo)










Rungholt ist der "Sherlock Holmes" des Mittelalterlichen Lübecks. Mit Intelligenz und manchmal auch mit dem Schwert, ermittelt der bärbeißige Kaufmann in den Gassen und Straßen Lübecks. 

Eine der besten historischen Krimi-Reihen. Unterhaltung, Spannung und Geschichte perfekt in einer atemberaubende Kombination. 

Hier meine Rezensionen zu den Titel:


 

Michael Sterzik


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...